Archiv für Januar 2009

Gesicht zeigen, Naziterror stoppen! / Limbach-O. 07.02.2009

Text?

Antifaschistische Demonstration um 15 Uhr am Johannisplatz in Limbach-Oberfrohna.

Aufruf des Bündnis „Buntes Limbach“:

Wir, das Bündnis „Buntes Limbach“, rufen zur Demonstration „Gesicht zeigen, Naziterror stoppen“ am Samstag den 07.02.2009 in Limbach-Oberfrohna auf.

Nicht nur die Anzahl und die Brutalität rechtsradikaler Übergriffe auf Andersdenkende, sondern auch die Gleichgültigkeit sehr vieler Bürger, hat eine erschreckende Dimension in der Stadt Limbach- Oberfrohna angenommen. So wurde das Vereinsbüro „Schwarzer Peter“, der sozialen & politischen Bildungsvereinigung L.-O. e.V., in weniger als drei Monaten dreizehn mal das Ziel von Nazi-Übergriffen. Bei diesen Vorfällen blieb es nicht nur bei Diskriminierungen, Beschimpfungen und Morddrohungen („Schlagt sie tot, …“) seitens der Rechten, es wurden auch mehrfach die Scheiben des Vereinsbüros zerschlagen, Hakenkreuze an das Gebäude geschmiert und bei Einbrüchen in das Vereinsbüro Wertgegenstände im Wert von 400€ gestohlen. Der gesamte Sachschaden wird auf über 2500€ beziffert. Es kam nicht selten vor, dass bei Zeugenvernehmungen keiner der umliegenden Anwohner etwas gesehen haben will, obwohl das Vereinsbüro auf einer gut beleuchteten Straße im Zentrum der Stadt liegt.

Doch dies sind nicht die einzigen Vorfälle, die erkennen lassen, dass Limbach-Oberfrohna und Umgebung ein Neonazi-Problem haben. Seit Mitte Oktober wird die Stadt immer wieder mit neuer „Nazi- Propaganda“ verunstaltet. Es werden Plakate, Aufkleber und Sprayereien verbreitet, in denen sich offen zum Nationalsozialismus, Rudolf Heß und Adolf Hitler bekannt wird. Die Stadt behauptet, dass diese Vorfälle nicht existieren, obwohl diese Propaganda allgegenwärtig ist und die Polizei am 27.12.2008 fünf Personen aus Limbach-Oberfrohna, Burgstädt, Penig und Lunzenau festgestellt hat, die in ihrem Auto Aufkleber, Plakate und Kleber mit rechtsextremistischem Inhalt mitführten. Es wird gegen sie ermittelt.
(mehr…)

Auswertung: Demo ums Besetzte Haus in Erfurt am 24.02.2009

Text?

PM der BesetzerInnen vom 24.2., 14.00 Uhr:

„Laut Schätzungen der Veranstalter_innen befinden sich zur Zeit (14.00 Uhr) ca. 800 Teilnehmer_innen der heutigen Demonstration für den Erhalt des Besetzten Hauses Erfurt auf dem Bahnhofsvorplatz.
Da jedoch noch mehrere Menschen nicht durch die Vorkontrollen der Polizei zum Treffpunkt gelangt sind, ist das nur eine vorläufige Schätzung. Insgesamt rechnen die Veranstalter_innen mit über 1000 Teilnehmer_innen.“


Wichtig! Demonstration in Burgstädt wird verschoben!!!

Die Demonstration am 23.01.2009 in Burgstädt wird verschoben, da es an diesem Wochenende gilt, das Besetzte Haus als einzigen Linken Freiraum in Erfurt zu verteidigen und zu erhalten. Weitere Info`s zum neuen Demotermin folgen.

Demobeginn in Erfurt ist 13.00 Uhr



__________________________________________________________________________________________________________________________________
null© [autonome]antifaschistische Aktion Rochlitz Geringswalde Burgstädt - [Antifa RGB] null
null // http://antifa-rgb.tk // Kontaktformular // PGP-Schlüssel // null

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: