Nazirandale in Geithain – 2.April 2010

Am Freitag, den 02.04. haben Geithainer Nazis im alternativen Jugendclub „R9“ randaliert, wobei sie die Scheiben einwarfen und die Hauswand mit „Rot Front verrecke“ und anderen sinnfreien Parolen besprühten.

Text?

In der Nähe des R9`s wurde an einer Garage eine selbstgebaute Blendgranate aus einem Magnesiumgemisch gefunden, welche einen Brand hätte verursachen können.

Nach dem Angriff haben die Nazis eine Person, welche zur linken Szene gehört, verfolgt und die Garagentore mit „Rot Front verrecke“ und „Florian wir kriegen dich“ besprüht.
Des Weiteren haben sie im Stadtgebiet ihre einfallsreichen Parolen wie „NS jetzt“, „BRD = Volkstod“ und „geithain.info“ hinterlassen.
In einem Beitrag auf der Internetseite der Geithainer Nazis steht provokativ geschrieben „Nur Narrenhände beschmutzen Tisch und Wände.“ Somit haben die Nazis – wieder einmal – ihre Dummheit und unter Beweis stellen können.
Text?

Wie auf den Bildern zu sehen ist, haben wirklich intellektuell hinterher hängende Jugendliche eine krasse Aktion durchgeführt. Wobei zu sagen ist, dass ihnen die Auswirkungen eines Brandanschlages nicht ganz klar waren. Glücklicher Weise wurde dieser nicht ausgeführt. Es ist kaum auszudenken, was passiert wäre, wenn sich Personen im Gebäude befunden hätten.

Auf der Internetseite „geithain.info“ wird ordentlich gegen das R9 gehetzt. Wie dieser Aufkleber zeigt, ist der alternative Club ein Dorn in dem Auge der Nazis. Sie fordern darauf die Räumung des Clubs, durch Schlagwörter, bzw. Wortgruppen wie „gegen Links“, „gegen Chaos“ und „gegen Gewalt“. Ob sie da nicht vergaßen, dass sie Wände besprühen und andere Menschen bedrohen ,bzw. teilweise auch durch Übergriffe verletzen!?!
Text?

Für uns steht fest, dass es notwendig ist in Geithain linke Strukturen zu schützen und zu fordern. Der Naziterror hat in den vergangenen Monaten arg zugenommen. Um diesem eine Stirn bieten zu können ist das R9 als Schutzraum vor rassistischen Übergriffen notwendig.

Das R9 bleibt!


4 Antworten auf “Nazirandale in Geithain – 2.April 2010”


  1. Gravatar Icon 1 F. K. 05. April 2010 um 20:16 Uhr

    Ohja, diese Nazis können sicher nicht mein Hirn ausschalten, ich lass mich doch nicht einschüchtern!
    Nur weil die gerade mal nen Knick im Hirn ham.

  2. Gravatar Icon 2 Gandalf, der Blaue 06. April 2010 um 17:17 Uhr

    „… In der Nähe des R9`s wurde an einer Garage eine selbstgebaute Blendgranate aus einem Magnesiumgemisch gefunden, welche einen Brand hätte verursachen können. …“

    Und nun meint ihr, dass die gefundene „Blendgranate“ des Nazen gehört(e). Woraus schließt ihr das? Fingerabdrücke, Bekennerschreiben etc.? Wenn dem tatsächlich so sei, wäre sie bei deren krimineller Energie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch eingesetzt worden (siehe beispielsweise 3. März Colditz)

  3. Gravatar Icon 3 Beobachter 08. April 2010 um 17:26 Uhr

    Das stimme ich meinem Vorredner zu, sicher dass es nicht eine weggeworfene Dose ist? Wer bitte baut so umständlich mit Magnesium eine angebliche „Blendgranate“ und lässt sie dann an einer Garage liegen, sehr mysteriös. Gibt es diese „Granate“ überhaupt? Oder ist das nur ein verzweifelter Versuch Hetzpropaganda zu verbreiten? Könnte bitte ein Bild nachgereicht werden, da ich doch sehr interessiert an dieser Aussage bin.

    Und warum heuelt ihr jetzt hier so rum? Könnt ihr das Echo der Nazis nicht vertragen? Was ich bei dennen gelesen habe, was ihr in letzter zeit so angerichtet habt, daraus war eine Gegenreaktion irgendwann abzusehen. Ihr kennt doch das Sprichwort, Wie es in den Wald hineinruft so schallt es wieder herraus oder?

    Für den armen Florian tut es mir Leid, vorallem für deine Eltern. Diese Aktion der Nazis hätte nicht sein müssen aber sie schienen ja ihre Gründe zu haben wenn man die schmiererei so liest.

    Beide Seiten sollten ihr vorgehen bezüglich dieser ganzen Kriminellen Energien vieleicht nochmal überlegen…

  4. Gravatar Icon 4 anonym 09. April 2010 um 22:19 Uhr

    @ Gandalf…Diese Infos sind von den Leuten aus dem R9 an die aargb weitergeleitet wurden und da diesen vertraut wird wurden warscheinlich auch keine „Beweißfotos“ verlangt.
    Ich meine wenn dir von mehreren guten Freunden etwas erzählt wird, was glaubwürdig klingt, dann glaubst du es auch.

    @ Beobachter…Wer ein wenig Chemiekenntnis hat und schlau genug ist google.de zu benutzen kriegt das ohne weiteres hin.

    Du solltest auch mal hinterfragen, anstatt alles zu glauben, was du liest, genauso wie du es hier tust.
    Es gab einige Aktionen in Geithain von der linken Seite, die man nicht gutheißen kann. Das ist klar.
    Nur das Freie Netz übertreibt in einigen Beiträgen maßlos und verbreitet ihre Hetzpropaganda um die bürgerliche Seite für sich zu gewinnen. Man betrachte zum Beispiel den Beitrag mit den Hausbesetzern von Geringswalde. Voller Lügen und Propaganda dieser Mist

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.


__________________________________________________________________________________________________________________________________
null© [autonome]antifaschistische Aktion Rochlitz Geringswalde Burgstädt - [Antifa RGB] null
null // http://antifa-rgb.tk // Kontaktformular // PGP-Schlüssel // null

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: