Tag-Archiv für 'geringswalde'

Naziaktion in Geringswalde – 25.09.10

Am Samstag, dem 25. September, wurde in Geringswalde eine Naziaktion durchgeführt, bzw. entdeckt. Es wurde eine Vielzahl von kleinen Zettelchen über den kompletten Markt verteilt. Inhalt des Zettelchens ist: „Wir sind die wahre Alternative – mittelsachsen.org“

Die Sinnfreiheit dieser Aktion kann simpel an 2 Merkmalen bewiesen werden.

Als erstes ist auffällig, dass nicht überlegt, bzw. recherchiert wurde, wie das Wetter werden könnte. Weiterhin wurde von den Kameraden der „Aktionsfront Mittelsachsen“ nicht beachtet, dass die Internetseite „mittelsachsen.org“ schon lang nicht mehr „deren“ Seite ist.

So ist die „wahre Alternative“ eine Seite mit Themen wie „Neue jeans oder ein neuer Freund“ oder „Hollywoodschaukel fuer meine Mutter“.

Somit stellten die Kameraden der rechten Szene in Geringswalde mal wieder ihre fehlende Intelligenz unter beweis.

Antifaschistische Aktion RGB –September 2010

Letzte Info´s zum Freiraumgrillen….

Hier mal noch ein paar dinge die ihr beachten solltet:
Da es eine angemeldete Kundgebung ist, gibt es für die Veranstaltung gewisse Auflagen die eingehalten werden müssen:
- Keine Glasflaschen
- Keine Waffen oder Gegenstände die als Schutzwaffen geeignet sind
- Keine Tiere
- Keine Verwendung von pyrotechnischen Gegenständen (mehr…)

Naziterror vor Freiraumgrillen in Geringswalde

Die „solid Mittelsachsen“ Arbeitsgruppe „Freiraumgestalltug“ hat für den 7. August 2010 ein sogenanntes Freiraumgrillen in Geringswalde auf der Freilichtbühne angemeldet. Auf dem Kundgebungsprogramm stehen mehrere Infostände, 4 Bands, sowie kostenloses Mittagessen. Geplant ist die Veranstaltung von 10 bis 19 Uhr. Soweit ist alles bei der Stadt angemeldet und genehmigt.

Bereits vorigen Montag gingen bei der Stadtverwaltung Geringswalde Flyer ein, wo es sinngemäß folgender Inhalt weitergegeben wurde:
Deutschland den Dolchstoß versetzten, der deutsche Staat und seine Ämter sind Faschisten, diese Nazis müssen wir beseitigen usw. Unterzeichnet war dieser Flyer mit den Linke Ratsmitgliedern von Geringswalde, solid-Mitgliedern und dem Landesverband der Linken, worauf die Stadtverwaltung Geringswalde gegen diese Anzeige erstattete.

In der Nacht zum Freitag wurde gegen 22 Uhr das NPD Mitglied Sebastian Blochwitz, Wohnhaft in Geringswalde, auf der Dresdener Straße beim Verteilen in Briefkästen genau dieser Flyer erwischt, dabei gefilmt und von der Polizei (Spurensicherung) Fingerabdrücke sowie Personalien und Flyer sichergestellt.

Laut Pressemitteilung der Polizei handelte es sich jedoch um eine Gruppe Jugendlicher, die beim Austragen erwischt wurde.

6 Anzeigen wurden gegen S. Blochwitz gestellt, und eine solche Berichterstattung, wie sie in der Freien Presse zu finden war, ist nicht nur enttäuschend sondern schlichtweg eine falsche Information und eine Vertuschung der Wirklichkeit vor den Geringswalder Bürgern.

In der Nacht zum Freitag wurde ein 18 Jähriger nicht-rechter Jugendlicher von 5 vermummten Nazis derart traktiert, dass er in Rochlitz Ambulant behandelt werden musste. Am Sonntag wurde am helllichten Tag auf dem Markt in Geringswalde bei einer Genossin geklingelt und ihr mitgeteilt, das sie sich von ihren Freund trennen soll, weil dieser eine Zecke sei, die Mutter der jungen Freundin hörte diesen Sachverhalt und informierte die Polizei.
Angesichts dieser Anschläge auf die Freiheit und Gesundheit Geringswalder Genossen werden wir uns weder einschüchtern – noch zurückdrängen lassen, sonden noch zielstrebiger vorgehen.

http://aargb.blogsport.de/images/homezone_no_nazismit_url.PNG



__________________________________________________________________________________________________________________________________
null© [autonome]antifaschistische Aktion Rochlitz Geringswalde Burgstädt - [Antifa RGB] null
null // http://antifa-rgb.tk // Kontaktformular // PGP-Schlüssel // null

Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: